aktuell,  Ausstellungen

Bebenhausen inspiriert. 34 zeitgenössische Perspektiven auf Schloss und Kloster

Seit dem 7. Juli 2022 könnt ihr im Kloster Bebenhausen unsere Ausstellung „Bebenhausen inspiriert. 34 zeitgenössische Perspektiven auf Schloss und Kloster“ besuchen. Ausgewählte Künstlerinnen aus der Region zeigen uns ihren persönlichen Blick auf die Kloster- und Schlossanlage.

Der Blick fällt auf einen Gebäudekomplex bestehend aus einem Steinbau, der von einem Dach überzogen ist aus dem sich ein Fachwerkbau schält. Im Vordergrund gründe Grasflächen und ein Brunnen.
Ein Blick auf den Westflügel der Klausur in Bebenhausen. © Foto: Elisabeth Weiß.

Romanische Rundbögen, gotische Netzgewölbe, Objekte aus der Frühen Neuzeit und Schlossräume des 19. Jahrhunderts: Das Kloster und Schloss Bebenhausen vereint viele Epochen der Kunstgeschichte unter einem Dach. Diesen Sommer werden zum ersten Mal auch zeitgenössische Positionen gezeigt: über 30 ausgewählte Künstlerinnen der Region lassen die Besucher:innen an ihrem subjektiven, ganz persönlichen Blick auf die historische Anlage teilhaben. 

Freut euch auf Werke von:
Uta Albeck, Buket Aslantepe, Margret Berger, Maria Brunner-Heber, Heidi Degenhardt, Kathrin Fastnacht, Ulla Frenger, Sylvia Grauer, Birgit Hartstein, Ulrike Holzapfel, Barbara Kollross, Lissi Maier-Rapaport, Elke Mauz, Helga Mayer, Xenia Muscat, Kristina Negele-Holder, Tanja Niederfeld, Ingrid von Normann, Jutta Peikert, Elke Pikkemaat, Renate Quast, Inge Rau, Susanne Reusch, Elke Roth, Monika Schuh-Wibmer, Margot Spuhler, Gerburg Stein, Mehlika Tanriverdi, Jacqueline Wanner, Antje Weiß, Roswitha Zeeb, Christine Ziegler

So unterschiedlich die Künstlerinnen, so verschieden sind die Inspirationen: Das Lichtspiel der Sonne im Kreuzgang, die imposante Architektur der Klostermauern, die Härte des mittelalterlichen Klosterlebens oder die spannende Persönlichkeit der letzten württembergischen Königin. Die Künstlerinnen verarbeiteten ihre Eindrücke in Installationen, Gemälden und Objekten, die nun im Klausurbereich gezeigt werden.

Durch die gotischen Maßwerkfenster im Nordflügel des Kreuzgangs fallen Sonnenstrahlen.
Durch die gotischen Maßwerkfenster im Nordflügel des Kreuzgangs fallen Sonnenstrahlen. © Foto: Elisabeth Weiß.

Alle Kunstwerke wurden eigens für die Ausstellung angefertigt und werden zum ersten Mal gezeigt. Die Perspektive der Künstlerinnen fordern die Besucher:innen der Ausstellung dazu heraus, ganz genau hinzuschauen und neue Aspekte der Kloster- und Schlossanlage zu entdecken.

Die Ausstellung ist bis zum 2. Oktober in der Klausur des Klostermuseums zu sehen und der Besuch ist im Eintritt der Klosterbesichtigung enthalten. Öffnungszeiten: MO bis SO 9:00 bis 17:00 Uhr

Das Ausstellungsprojekt ist eine Kooperation mit der Schlossverwaltung Bebenhausen. Alle teilnehmenden Künstlerinnen sind Mitglied der GEDOK Reutlingen:

Führungen: DEN KÜNSTLERINNEN AUF DER SPUR

Gemeinsam mit Maik, einem der Kuratoren der Ausstellung, nähert sich die Führung zeitgenössischer Kunst und nimmt ausgewählte Werke der Ausstellung näher unter die Lupe: Was war die Inspiration? Wie verarbeitet die Künstlerin ihre Eindrücke? Wer steckt hinter dem Bild? Im Dialog mit den Besucher:innen wird nicht nur die Kunst erkundet, sondern auch das Kloster mit seiner reichen Geschichte.

Termine:

Samstag, 16. Juli 2022 | 15:00 Uhr  
Sonntag, 31. Juli 2022 | 15:00 Uhr  
Samstag, 27. August 2022 | 15:00 Uhr  
Samstag, 10. September 2022 | 15:00 Uhr  
Sonntag, 02. Oktober 2022 | 15:00 Uhr

Anmeldung über 07071 602 802 oder info@kloster-bebenhausen.de

Projektteam

Kurator:innen: Maik Hanicz, Elisabeth Weiß
Atelierbesuche: Maik Hanicz, Natalie Savas, Anna Thaler, Elisabeth Weiß
Dokumentation: Jessica Plautz

3 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: