• aktuell,  Ausstellungen

    Moments of Tranquillity. Thais Uchiyama Dieter

    Malerei zum Entspannen – das Caro’s Restaurant in Tübingen wird ab dem 2. Dezember 2023 bis zum 21. Mai 2024 zur Bühne für die Künstlerin Thais Uchiyama Dieter mit ihrer Ausstellung “Moments of Tranquillity”, in der ihre ruhigen Wasser- und Landschaftsbilder präsentiert werden. Diese Ausstellung wird kuratiert von KuneProjects und ist bereits die fünfte Kooperation mit dem Caro’s Restaurant.   Sanfte Lila- und Grüntöne, beruhigendes Himmelblau sowie warme Lichtfarben vermischen sich auf der Leinwand zu einer poetischen Symphonie und entführen die Betrachter:innen in die Weite der Natur. Die frische Brise und das sanfte Rauschen des Wassers scheinen aus dem Gemälde herauszutreten und verbinden sich mit der Gastronomie, um ein einzigartiges Erlebnis…

  • Ausstellungen,  vergangen

    Schwimmen macht stark! ­– Eine Ausstellung zur Unterstützung von Schwimmen für alle Kinder (SfaK)

    Das Caro’s Restaurant in Tübingen öffnet erneut seine Türen für eine bemerkenswerte Ausstellung, die die Magie des Schwimmens aufzeigt. Die Schwimmausstellung „Schwimmen macht stark!“ wird vom 28. Oktober bis zum 27. November 2023 laufen und zeigt Kunstwerke von Kindern, die die Bilder als ein Dankeschön für die ehrenamtliche Initiative „Schwimmen für alle Kinder“ gemalt haben. Der Verein ermöglicht es Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien, kostenlos an Schwimmkursen teilzunehmen. Schwimmen ist nicht nur ein Sport, sondern auch eine Form der Kunst. Die Kunstwerke, die von kindlicher Freude erfüllt sind, spiegeln das Verständnis und die Gefühle der Kinder für das Schwimmen wider. Ab dem 28. Oktober wird KuneProjects die berührenden Schwimmbilder…

  • Ausstellungen

    Projekt Linientanz: Seelenraum

    Akteure vergangener Zeiten hauchen durch den Raum. Sie transformieren Energie einer vergangenen Epoche. Verspielen mit hohen Einsatz die letzten Bilder emotionaler Assoziationen. Und ihre Metaphern scheinen ausgereizt und trudeln ab ins Vergessene. Projekt Linientanz (Olga Sitner und Armin Burghagen) verwandeln mit ihrer Installation „Seelenraum“ das Theater-Café des TaTs und laden Besucher:innen und Interessierte ein sich auf eine inspirierende Reise in das Dazwischenliegende zu begeben.  „Seelenraum“ wird mit einem Künstler:innengespräch am Samstag, 18. November 2023 um 18 Uhr im Rahmen der UNIKATE eröffnet. Die Rauminstallation ist bis zum 31. Januar 2024. Olga Sitner Olga Sitner ist 1982 in Russland geboren. Mit 20 Jahren ist sie mit ihrer Familie nach Deutschland gekommen.…

  • Ausstellungen,  vergangen

    Alive. Eva Michielin

    Farbintensiv, laut, mitreißend – Eva Michielins Malerei lädt Betrachter:innen ein, in vielfältige Farbwelten einzutauchen. Die vorzufindenden Körperabdrücke sind Zeugen der persönlichen Geschichte der Künstlerin. Sie eröffnen Diskurse zur Rolle der Kunst in der Gesellschaft, der Selbstbestimmung und setzen ein Zeichen gegen körperliche Gewalt.

  • Ausstellungen,  vergangen

    100 Jahre Arthur Aeschbacher

    Zum 100-jährigen Geburtstag des Künstlers Arthur Aeschbacher realisiert das Deutsch-Französisches Kulturinstitut e.V. gemeinsam mit dem Kunsthistoriker:innen-Kollektiv KuneProjects eine Ausstellung vom 16. Juni bis zum 4. August 2023 in Tübingen. Bei dieser Schau werden circa 30 Kunstwerke aus der Privatsammlung des Galeristen Klaus Braun gezeigt. Mit der Einzelausstellung werden dem Publikum das erste Mal institutionell die Bilder Aeschbachers zugänglich gemacht.

  • Ausstellungen,  vergangen

    Figur und Metapher. Larissa Heim

    Viel ist viel – Anhäufungen und Ansammlungen sind ein wiederkehrendes Motiv in den Arbeiten von Larissa Heim. Seit 2017 studiert sie an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und behandelt in ihrer meist seriell angefertigten Malerei alltägliche Beobachtungen, wie etwa angeordnete Figuren, dynamische Tierschwärme, oder bewegte Gräser. Im Zentrum stehen hierbeiambivalente Verhältnisse: das Organische und das Anorganische, das Bewegte und das Statische, oder die Diskrepanz zwischen inneren und äußeren Zuständen. Alle Arbeiten eint das Anliegen, Vordergründiges und dahinter Verborgenes aufzuzeigen und dabei Parallelen zu menschlichem Erleben zu ziehen. Die technische Umsetzung ist dabei an das dargestellte Motiv angepasst und variiert zwischen ausdrucksstarker Geste und naturalistischen Ansätzen. So lassen die…

  • Partner*innen

    Theater am Torbogen

    Das Theater am Torbogen (TaT) ist ein kleines Privattheater in Rottenburg am Neckar. In erster Linie ist es ein Figurentheater, das die Traditionen des Spiels bewahren, aber auch dem neuen, experimentellen Theater Raum geben möchte. Gespielt werden eigene Inszenierungen sowie Gastspiele, mit Puppenspieler aus ganz Europa.

  • Ausstellungen,  vergangen

    All of you. Mehlika Tanriverdi

    “Die Bilder wollen gemalt werden!” – Mehlika Tanriverdi verewigt in ihren Werken innere Bilder, die visionsartig auftauchen. Ein großer Fokus bildet dabei der Mensch in unterschiedlichen Szenarien und Stimmungen. Von der liebevollen Mutter bis hin zum weintrinkenden Senior finden diverse Personen einen Platz in Tanriverdis Œuvre. Stets gelingt es ihr dabei tiefliegende Emotionen zu vermitteln. Mit der Ausstellung “All of you” vereint KuneProjects ab dem 1. April die Menschenbilder Tanriverdis mit den Gästen des Caros’ Restaurant in der Haaggasse. 

  • Hochkantige Leinwand in hellem grün mit Farbspuren, der linke untere Bildrand scheinbar in dunklem Lila getaucht
    Ausstellungen,  vergangen

    Traces et Couleurs. Raphaël Verscheure

    Der in Tübingen ansässige französische Künstler Raphaël Verscheure setzt sich in seinen Arbeiten intensiv mit dem Thema „Spuren“, die ihm im Alltag begegnen, auseinander. Diese fängt er – oftmals mit intensiven Farben – in seinen Werken ein. Durch seinen persönlichen Duktus entstehen Adaptionen, die intensiv studiert werden möchten und den Blick der Betrachtenden einfangen. Die Vernissage findet am 17. März um 19.00 Uhr im Institut culturel franco-allemand in Tübingen statt. Öffnungszeiten:  Dienstag 14:00 – 18:30Mittwoch 10:00 – 12:00 & 14:00 – 18:30Donnerstag 14:00 – 18:30Freitag 12:00 – 17:00 Eintritt frei Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Deutsch Französischen Kulturinsitut Tübingen statt.

  • Ausstellungen,  vergangen

    Martin Hauser und Felix Müller. Ideen von Landschaft

    Fotografie ist die künstlerische Technik, der die Fähigkeit die Realität objektiv abzubilden am stärksten zugeschrieben wird. Doch jeder Blick durch das Objektiv wird durch die Person hinter der Kamera bestimmt, die so nicht erst durch Bildbearbeitungsprogramme und Entwicklungstechniken die Darstellung des Motivs beeinflussen kann. In der Bücherei im Forum Bodelshausen präsentiert das Team vom KuneProjects vom 20. Januar bis zum 10. März 2023 Fotografien von Martin Hauser und Felix Müller, die sich dem Thema „Landschaft“ ganz unterschiedlich annähern.